Ensemble

Die vier „Kolibris“ – Mikalai Zastzenski (Sopran-), Veronika Hanrath (Alt-), Anne Siebrasse (Tenor-), und Moritz Thiele (Baritonsaxophon) – lernten sich während ihres Saxophonstudiums an der Hochschule für Musik in Frankfurt kennen.

Während der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung des Soprankolibris Mikalai im Jahr 2010 entdeckten sie bei der Erarbeitung des Glazunov – Quartetts ihr gemeinsames musikalisches Interesse an der Kammermusik, vertieften es und entwickelten sich rasch zu einem festen Ensemble.

Bald meisterten die Vier weitere Projekte wie das große Rotary Benefizkonzert für Japan im Jahr 2011 und schwirren seitdem als regelmäßige Gäste bei Konzertreihen und Festivals umher.

Die Mitglieder sind außerdem Preisträger und Stipendiaten diverser Wettbewerbe und Stiftungen („Jugend musiziert“, „LiveMusicNow“, „Studienstiftung des Deutschen Volkes“). Ihr Projekt für ein eigenes Baritonsaxophon wurde ausgezeichnet im Rahmen der Crowdfunding-Initiative „kulturMut“ der Aventis Foundation.

Neben der klassischen Originalliteratur für Saxophonquartett bilden vor allem Bearbeitungen populärer Klassiker (Vivaldis vier Jahreszeiten, Tschaikowskis Nussknacker) die Säulen des „Kolibri“-Repertoires.